Kategorie: Zugangskontrolle 11. Dezember 2013

Intelligenter Schließmechanismus: das Doppelzylinderschloss

Intelligent: Schloss mit Doppelzylinder

Ein Türschloss hat in der Regel einen Zylinder. Logisch, man hat ja auch nur einen Schlüssel. Alles andere wäre Quatsch – oder doch nicht? Nein, denn gerade für Behörden, Firmen, Schulen usw. könnte das Doppelzylinderschloss von Interesse sein. Mit dem innovativen Schloss kann so im Vorfeld entschieden werden, wer zu welchem Bereich Zugang hat.

 

Zugang zu einzelnen Räumen

 

Aber mal der Reihe nach: In der Regel ist es so, dass in Unternehmen oder auch in Behörden alle Türen mit ein und demselben Schlüssel geöffnet werden können. Vorteil: Man muss nur einen Schlüssel mit sich herumtragen. Nachteil: Es kann jeder überall hingelangen, also auch in Räume, in denen er eigentlich nichts zu suchen hat. Die Lösung: Ein Doppelzylinderschloss. Hierbei sind zwei Zylinder nebeneinander angebracht. Einer ist dazu da, um mit einem Schlüssel alle Türen öffnen zu können, der zweite erlaubt das Öffnen nur für bestimmte Bereiche.

 

Je nachdem, welchem Mitarbeiter man nun welche Zugangsrechte einräumen möchte, bekommt dieser einen Generalschlüssel oder einen, der ihm nur einige Türen öffnet. Und auch der Zugang für Rettungsdienste, beispielsweise im Fall eines Brandes, ist so ohne Probleme gewährleistet.

Autor: von Holger Schossig 0 Kommentare

0 Kommentare

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie Name und E-Mail-Adresse an.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentarrichtlinien
Um zu verhindern, dass Gruppen oder einzelne Nutzer die Kommentarfunktion des Blogs für politische Werbung oder die Verbreitung von beleidigenden oder rassistischen Texten missbrauchen, sind wir gezwungen, Einträge nur nach vorheriger Kontrolle durch die Redaktion freizugeben. Wir bitten um Verständnis.

Kommentarrichtlinien im Detail lesen