Kategorie: Video 22. Mai 2013

IP-Videoüberwachung 2013 Trend 2: öffentliche Verkehrsmittel

IP-Videoüberwachung
IP-Videoüberwachung in öffentlichen Verkehrsmitteln

Die Videoüberwachung in öffentlichen Verkehrsmitteln steht aktuell wieder im Fokus und wird heftig diskutiert. Während die einen meinen, dass die Überwachung ausreicht, fordern andere noch mehr Kameras. Und dazu bessere Technik, wie sie die IP-Videoüberwachung bietet. Trend 2 der Miniserie führt uns deswegen zu den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Sicherheit in Bussen und Bahnen

Gerade in der heutigen Zeit, in der ein hohes Potenzial an Gewalt, Vandalismus und auch Diebstahl herrscht, sind Überwachungssysteme in öffentlichen Verkehrsmitteln sinnvoll. Zwar helfen auch analoge Systeme bei der Auswertung, wie beispielsweise bei der Identifizierung von Tätern, dennoch sind IP-Kameras einige Schritte voraus. So können diese dazu verwendet werden, um beispielsweise Personen zu zählen. Das wird bei großen Menschenmengen relevant, um so die Lage zu erkennen und weitere Schritte in der Organisation einzuleiten. IP-Überwachung liefert aber auch Echtzeit-Videobilder – und das nicht nur von fest installierten Kameras, sondern auch von mobilen. Rasche Entscheidungen, lückenlose Aufklärung und natürlich auch die Prävention sind so kein Problem mehr.

Autor: von Holger Schossig 0 Kommentare

0 Kommentare

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie Name und E-Mail-Adresse an.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentarrichtlinien
Um zu verhindern, dass Gruppen oder einzelne Nutzer die Kommentarfunktion des Blogs für politische Werbung oder die Verbreitung von beleidigenden oder rassistischen Texten missbrauchen, sind wir gezwungen, Einträge nur nach vorheriger Kontrolle durch die Redaktion freizugeben. Wir bitten um Verständnis.

Kommentarrichtlinien im Detail lesen