Kategorie: Zugangskontrolle 19. Dezember 2012

Schliesszylinder: Konfiguration mit Programmierkarte

Digitalzylinder einfach per Programmierkarte steuern
Digitalzylinder einfach per Programmierkarte steuern

Die Sicherheitstechnik wird nicht nur immer ausgeklügelter und somit sicherer, sondern erlaubt es auch, Dinge einfach zu installieren und zu programmieren. Vorbei sind die Zeiten, in denen man beispielsweise Schließsysteme umständlich mit dem Computer konfigurieren musste. Heute tut das eine kleine und fast schon unscheinbare Programmierkarte.

 

 

Berechtigungen in Sekundenschnelle festlegen

 

Möchte man festlegen, wer Zugang zu bestimmten Bereichen hat, ist für eine bessere Übersicht ein komfortables Schließsystem ideal. Hatte man die Berechtigungen früher noch kompliziert am PC programmieren müssen, genügt heute eine einfache Programmierkarte. Diese wird an das Schloss des Zugangs gehalten, bei dem neue Zugangsberechtigungen vergeben werden sollen. Danach kommt die jeweilige Schlüsselkarte zum Einsatz, die ebenfalls einfach an das Schloss gehalten wird. Das war es auch schon. Das System ist auf dem neuesten Stand, die Schlüsselkarten haben den entsprechenden Zugang. So kann man besonders einfach festlegen, wer in bestimmte Bereiche darf und wer nicht. Noch mehr Sicherheit bietet im Übrigen eine integrierte Alarmfunktion, die darauf hinweist, wenn ein Schloss aufgebrochen wurde oder man vergessen hat, es zu schließen.

Autor: von Holger Schossig 0 Kommentare

0 Kommentare

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie Name und E-Mail-Adresse an.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentarrichtlinien
Um zu verhindern, dass Gruppen oder einzelne Nutzer die Kommentarfunktion des Blogs für politische Werbung oder die Verbreitung von beleidigenden oder rassistischen Texten missbrauchen, sind wir gezwungen, Einträge nur nach vorheriger Kontrolle durch die Redaktion freizugeben. Wir bitten um Verständnis.

Kommentarrichtlinien im Detail lesen