Kategorie: Video 13. März 2013

Überwachungskameras, die im Dunkeln sehen

Lightfinder
Die Nacht zum Tag machen: mit der "Lightfinder"-Technologie kein Problem

Der Mensch tut sich schwer, im Dunkeln etwas zu sehen, geschweige denn, irgendwelche Details zu erkennen. Da herkömmliche Überwachungskameras ähnlich dem menschlichen Auge aufgebaut sind, stoßen diese schnell an ihre Grenzen, denn auch sie brauchen eine gewisse Mindestlichtmenge, um ein Bild überhaupt darstellen zu können. Dank der fortschreitenden und immer besser werdenden Technik, können Kameras mittlerweile auch im Dunklen gestochen scharfe Bilder liefern.

 

 

„Lightfinder“-Technologie auf dem Vormarsch

 

Neue Dimensionen geht hier die sogenannte „Lightfinder“-Technologie. Selbst in einem Bereich von gerade einmal 0,05 Lux, was quasi stockfinstere Nacht bedeutet, aufgehellt lediglich mit den üblichen Straßenlaternen, werden hierbei detailgetreue und lebensechte Bilder geliefert. Genutzt wird für diese Technologie eine Kombination aus Hochleistungssensor, lichtstarkem Objektiv und leistungsfähigem Bildverarbeitungschip.

 

Bei gewöhnlichen Kameras sind die Bilder nicht nur in schwarz-weiß, sie sind bei Dunkelheit verrauscht und liefern gerade einmal fünf Bilder in der Sekunde. Die neuen Kameras sind hier um einige Schritte voraus und zeigen die Ergebnisse nicht nur in Farbe und rauschfrei, sondern liefern eine Bildrate von 30 Bildern pro Sekunde. Details sind so kein Problem mehr, auch Farben werden dargestellt und nicht zuletzt kann man so die Identität von Personen sehr einfach feststellen.

Autor: von Holger Schossig 0 Kommentare

0 Kommentare

Kommentar abgeben

Bitte geben Sie Name und E-Mail-Adresse an.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentarrichtlinien
Um zu verhindern, dass Gruppen oder einzelne Nutzer die Kommentarfunktion des Blogs für politische Werbung oder die Verbreitung von beleidigenden oder rassistischen Texten missbrauchen, sind wir gezwungen, Einträge nur nach vorheriger Kontrolle durch die Redaktion freizugeben. Wir bitten um Verständnis.

Kommentarrichtlinien im Detail lesen